Nachhaltigkeit in der IT, auch als „Green-IT“ bekannt, ist für subkom eine Selbstverständlichkeit. Unserer ökologische Verpflichtung kommen wir gerne nach.

Einsatz von 100% Naturstrom

Der Strom für unsere In-House Server sowie unser Büro wird tagsüber von einer leistungsfähigen Photovoltaik Anlage auf den Dächern unserer Gebäude erzeugt. Damit decken wir bereits circa 60% unseres Strombedarfs aufs Jahr gesehen. Überschüssiger Strom wird in speziellen Batterien gespeichert und kann nachts oder wenn das Wetter mal schlecht ist abgerufen werden. Darüber hinaus speisen wir bei Überproduktion in das öffentliche Stromnetz ein. Der übrige Strom den wir von unserem Versorger beziehen ist 100% klima-neutral und stammt ausschließlich aus regenerativen Quellen wie Photovoltaik, Wind- und Wasserkraft.

Natürlich betreiben wir auch unsere übrigen Server in Hochleistungsrechenzentren in Deutschland klimaneutral.

Wärme

Unser Warmwasser wird durch eine Solaranlage erzeugt die ebenfalls Sonnenenergie clever nutzt. Wenn im Winter die Sonnenenergie nicht ausreicht wird durch unsere Zentralheizung „nachgeholfen“. Diese dient auch zur Beheizung der subkom Büroräume. Es handelt sich um eine ebenfalls klima-neutrale Hackschnitzelanlage mit 70kW Nennleistung in der nachwachsendes Holz aus der Region verwendet wird.

Luft

Zur Belüftung der Büroräume kommt eine zentrale Lüftungsanlage zum Einsatz. So stellen wir sicher, dass alle paar Stunden die komplette Raumluft ausgetauscht wird und immer genügend Sauerstoff vorhanden ist. Wir können daher im Winter auf offene Fenster zum Lüften verzichten und sparen so Wärmeenergie ein. Die Abluft aus dem Serverraum heizt zudem die frische Zuluft von außen auf, und zwar mit einem Wirkungsgrad von über 95%.